Was tun bei Eifersucht?

Die Eifersucht ist eine der schmerzhaftesten Emotionen innerhalb einer engen Beziehung. Eifersucht kann in einer romantischen Beziehung oder in einer Freundschaft entstehen. Höchstwahrscheinlich kennt jede Person das Gefühl der Eifersucht, jedoch stellt sich die Frage, was darunter überhaupt zu verstehen ist.

1. Was genau ist Eifersucht?

Eifersucht beschreibt ein Gefühl zwischen einem selbst und einer geliebten Person. Von einer geliebten Person erwartet man Zuneigung, Liebe und Aufmerksamkeit. Wenn man diese jedoch nicht bekommt oder es auf einen so wirkt als bekäme man sie nicht und man dazu das Gefühl hat, dass eine andere Person diese Zuneigung bekommt, dann entsteht daraus Eifersucht.

Eifersucht wirkt sich in Hass gegenüber der dritten Person und Angst vor Verlust des geliebten Menschen aus. Hinzu kommt oft der Verdacht der romantischen oder sexuellen Untreue.

2. Eifersucht oder Neid?

Falls Sie sich fragen, wo der Unterschied zwischen Neid und Eifersucht liegt, dann haben wir hier eine Antwort für Sie:

Der Neid richtet sich nach materiellen Dingen und eine eifersüchtige Person zielt auf emotionale Zuneigung.

3. Warum werden wir eifersüchtig?

Offensichtlich ist, dass Menschen eifersüchtig sind, wenn ihr Partner jemand anderen die Zuneigung gibt und einem selbst nicht.

Jedoch gibt es viele Menschen, die sich die Gründe für ihre Eifersucht einbilden oder verstärken. Dafür gibt es einen psychologischen Grund und dieser ist geringes Selbstbewusstsein.

Problematisch wird es, wenn man in dieser Situation seinem Partner die Schuld gibt, obwohl alles in eigenem Kopf passiert. Menschen können an krankhafter Eifersucht leiden und denken sich bei jeder kleinen Verspätung bei dem Weg zurück von der Arbeit, dass die Person fremdgegangen ist.

Ironisch ist, dass der krankhafte Drang zum Erhalt der Beziehung gerade das ist, was eine Beziehung schnell zerstören kann. Die Unterstellung des Fremdgehens oder ähnliches untergräbt das Vertrauen, welches in einer Beziehung herrschen muss.

Zusammengefasst begründet sich krankhafte Eifersucht darin, dass Menschen ein geringes Selbstwertgefühl haben oder von anderen Menschen abhängig sind. Eifersüchtige Menschen fühlen sich nicht liebenswert und verspüren daher Angst, dass ihr Partner sie jeden Moment verlassen konnte.

Es gibt Personen, die sich scheinbar jede Minute ihres Lebens in einer Beziehung befinden. Diese Personen sind von ihrem Partner abhängig und sind nicht in der Lage, ein eigenes Leben zu führen. Diese Menschen können besonders stark durch die Eifersucht angetrieben werden und gehen weit, um die Beziehung zu erhalten.

Die emotionale Abhängigkeit ähnelt dem geringen Selbstwertgefühl, da diese abhängigen Menschen anstatt Selbstliebe die Liebe von anderen Menschen brauchen.

4. Manische Verlustangst hat viele Folgen

Die manische Verlustangst lässt eine eifersüchtige Person viele schreckliche Dinge tun wie unter anderem:

  • Unbegründete Vorwürfe
  • Kontrollanrufe
  • Kontrollbesuche auf der Arbeit
  • Gewalt gegenüber jeder “Bedrohung“ der Beziehung
  • Verfolgen

Viele dieser Aktionen werden durch den Kontrolldrang angetrieben.

Eifersucht kann ebenso psychologisch anders als geringes Selbstwertgefühl begründet werden. Manche Menschen haben in der Vergangenheit schon Kontakt mit emotionalen Verlusten gemacht. Ein häufig vorkommendes Beispiel ist der Vater, der die Familie im Kindesalter abrupt verlässt. Bei starken Fällen kann sogar von einem Verlusttrauma die Rede sein.

Bei manchen Männern beruht die Verlustangst möglicherweise auf Impotenz. Wenn Männer sich nicht mehr männlich fühlen, dann haben Sie Probleme mit ihrem Selbstwertgefühl.

Zusammengefasst sind dies die drei Beweggründe für krankhafte Eifersucht:

  1. Verlusttrauma
  2. geringes Selbstwertgefühl
  3. starke Abhängigkeit vom Partner

5. Die Eifersucht in der modernen Welt

Ein Eifersuchtsszenario stellen sich die meisten Menschen wahrscheinlich so vor:

Das Paar läuft eine Straße entlang und als eine offensichtlich attraktive Person ihnen entgegenläuft und passiert, dreht sich eine Person um und schaut ihr nach.

Heutzutage gibt es jedoch durch die Präsenz des Internets und dessen Social Media viel mehr Außeneindrücke. Auf Instagram und anderen Plattformen zeigen sich viele Menschen, darunter sind sehr attraktive, anschauliche und sogar teils freizügige Menschen. Die Eifersucht ist somit immer nur einen Klick weit weg. Dass vieles an den quälenden Gedanken unbegründet ist, merken paranoide Eifersüchtige nicht.

Daher kommt es in besonders kranken Beziehungen zum Handy, PC oder Social Media Verbot, damit der Partner oder die Partnerin keine anderen Kontakte hat.

6. Was kann man gegen Eifersucht tun?

Wenn Sie selber merken, dass Sie etwas gegen Ihre Eifersucht tun wollen, dann haben wir hier einige Tipps für Sie:

Sie haben schon den ersten Schritt getan, denn Sie lesen hier einen Artikel über Ihr Problem und das erfordert Selbstreflexion.

Selbstreflexion ist wichtig bei unbegründeter Eifersucht, denn anstatt die Fehler bei Ihrem Partner zu suchen, sollten Sie überlegen, ob Ihnen Ihre Ängste bewusst sind. Falls Sie sich selber irgendwo in den Beweggründen für Eifersucht wiederfinden, dann sollten Sie sich jemanden zum Sprechen suchen. Möglicherweise ist Therapie eine gute Idee für Sie.

Eine weitere Lösung gegen die Eifersucht ist das Stärken des Selbstbewusstseins. Eine oberflächliche Herangehensweise ist es, Ihr äußerliches Erscheinungsbild zu verbessern. Neue schicke Klamotten, eine neue Frisur oder vielleicht sogar eine Diät können Ihr Selbstbewusstsein steigern.

Weiterhin kann es helfen, sich nicht mit jeder Person, die eine “Bedrohung“ darstellt, zu vergleichen.

Menschen, die von Ihrem Partner in einer Beziehung abhängig sind, ob eifersüchtig oder nicht, müssen lernen, alleine mit Ihrem Leben klarzukommen. Personen, die nicht alleine sein können, sollten sich mit Ihren Interessen beschäftigen und alleine ein Hobby anfangen.

Wenn Ihre Eifersucht jedoch begründet ist, dann ist es ratsam mit dem Beziehungspartner das Thema und Ihre Gefühle anzusprechen. Falls dies nicht bringt, empfehlen wir Ihnen, die Beziehung möglicherweise zu beenden oder professionelle Hilfe zu suchen. Es gibt Menschen, die Ihren Partner bewusst eifersüchtig machen, um sich begehrter zu fühlen. Von diesen Menschen sollten Sie sich entfernen.

7. Fazit zur Eifersucht

Probleme mit der Eifersucht starten im Kindesalter und wirken sich im späteren Verlauf Ihres Lebens negativ auf Ihre Beziehungen aus. Ob freundschaftlich oder romantisch, diese Beziehungen sind wichtig für Sie und deswegen sollten Sie etwas gegen Ihre krankhafte Eifersucht tun. Ein normales Maß an Eifersucht ist jedoch völlig OK. Eifersucht bedeutet immerhin, dass Sie Ihren Partner schätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.