Die beliebtesten Sextoys der Deutschen

49 Prozent, also fast die Hälfte der Deutschen sind unzufrieden mit ihrem Sexleben – so eine aktuelle Studie. Eins steht fest: Der Wunsch nach einem erfüllten Sexleben ist groß.

Wird vielleicht deshalb vermehrt zu Sextoys gegriffen, um etwas mehr Pepp ins Schlafzimmer zu bringen? In diesem Beitrag schauen wir uns Dildo, Vibrator und Co. etwas genauer an und beschäftigen uns mit der Frage, nach welchen Sextoys am häufigsten gesucht wird.

1. Fast eine Million Google-Suchanfragen pro Jahr

Im Durchschnitt werden jeden Monat in Deutschland rund 74.000 Suchanfragen zum Thema Sextoys gestellt. Rechnet man das hoch, ergibt sich eine stattliche Summe von fast einer Million Suchanfragen im Jahr. Das sieht ganz klar danach aus, als hätten die Deutschen Lust auf ein Upgrade im Schlafzimmer – aber welche Sextoys werden am häufigsten gesucht?

2. Die Top 10 Sextoys der Deutschen

Mit Hilfe modernster Technik und verschiedener Online-Suchmaschinen wissen wir heute sehr genau, nach welchem Sexspielzeug die Deutschen im Durchschnitt am meisten suchen. Nicht überraschend, aber endlich schwarz auf weiß: Der Dildo ist der klare Spitzenreiter unter den Suchanfragen bei Sextoys für das Schlafzimmer.

Mit 74.000 Suchanfragen pro Monat führt er die Liste klar an. Auf Platz 2 folgt der Vibrator mit 49.500 Anfragen. Liebeskugeln belegen mit knapp 30.100 Aufrufen den dritten Platz.

3. Trend-Ranking: Deutschlands Top Sextoys

  1. Dildo
  2. Vibrator
  3. Liebeskugeln
  4. Penisring
  5. Fleshlight
  6. Analplug
  7. Gleitgel
  8. Womanizer Pro
  9. Eichelschmeichler
  10. Handschellen

4. Spielzeuge für Männer und Frauen

Interessant zu sehen ist, dass sich unter den Top 10 nicht nur Frauenspielzeug wiederfindet. Auch Sextoys für Männer werden immer beliebter. Der Penisring kann fast ebenso viele Suchanfragen wie die Liebeskugeln vorweisen – die deutschen Männer werden also auch immer lockerer, was die Benutzung von Spielzeug im Schlafzimmer angeht. Ein Grund hierfür ist sicherlich, dass Penisringe eine potenzsteigernde Wirkung haben.

5. Klassische Sextoys haben die Nase vorn

Die Datenerhebung des E-Commerce Portals „Black-Friday.sale“ hat 2017 in Zusammenarbeit mit dem Sextoy-Online-Shop „Amorelie“ interessante Auswertungen veröffentlicht. Diese Erhebungen zeigen  die 22 am häufigsten gesuchten Keywords im Bereich „Spielzeug für Erwachsene“. 

Wie zuvor bereits erwähnt, ist der Dildo mit 74.000 Suchanfragen im Monat unangefochten auf dem Platz 1 der Sextoys der deutschen. Der Klassiker unter den Spielgefährten fürs Schlafzimmer setzt sich also klar gegen den Rest durch. 

6. Frauen suchen im Internet öfter nach Sexspielzeug

Im Internet suchen Frauen häufiger nach Sextoys als Männer. Mit 47 % stammen also fast die Hälfte aller Suchanfragen für Sexspielzeug von Frauen. Eine gute Nachricht für alle Männer: durch Dildo, Vibrator, Liebeskugeln und Co. wird es im Schlafzimmer sicherlich nicht langweilig.

7. Die beliebtesten Sexspielzeuge in der Damenwelt

Aber welche Spielzeuge sind in der Damenwelt nun am meisten gefragt? Schon 2017 galt der Vibrator als beliebtester Begleiter im Schlafzimmer. Ganze 78 Prozent der befragten Frauen gaben an, einen Vibrator zu besitzen. In den letzten Jahren hat sich in puncto Vibrator-Varianten auf dem Markt zudem einiges getan.

Mittlerweile kümmern sich die vibrierenden Spielzeuge um G-Punkt und Klitoris gleichermaßen gut. Die Auswahl ist riesig: ob Massagestäbe, Butterfly-Vibratoren, Mini-Vibratoren, Perlenvibratoren oder Sextoys, die mittels App gesteuert werden – als Frau ergeben sich eine Menge Möglichkeiten. Im Sturm erobert haben die sogenannten Auflegevibratoren, da sie einen extrem hohen Lustgenuss garantieren.

Laut Statista ist Gleitmittel in der Frauenwelt fast genauso beliebt wie Vibratoren. Nicht verwunderlich, da es den Umgang mit dem Vibrator, den eigenen Fingern oder Dildos noch lustvoller und spaßiger macht.

Interessant ist zudem, dass der gute alte Dildo „nur“ bei der Hälfte der Damen zur Anwendung kommt. In Bezug auf die hohen Suchanfragen ein wenig verwunderlich. Jedoch punktet der Vibrator mit seinen Extrafunktionen wahrscheinlich mehr und löst den Dildo nach und nach im Nachttisch ab.

8. Berlin: die Hauptstadt der Sextoys

Die Tatsache, dass Berlin die Stadt ist, in der die meisten Menschen nach Sexspielzeug suchen, ist heute ein offenes Geheimnis. Mit 16.230 durchschnittlichen Suchanfragen für alle 22 Begriffe suchen die Bewohner der Hauptstadt fast doppelt so oft nach Sexspielzeug wie die Hamburger (9.060) und Münchener (8.690). Diese wiederum belegen auf dem Siegerpodest der spielerischsten deutschen Städte die Plätze 2 und 3.

Um deutlich zu machen, wie sehr Berlin an der Spitze ist, wenn es um das Thema Sextoys geht, hier ein Vergleich: Die Berliner suchten innerhalb eines Monats mehr nach Sexspielzeugen, als Städte wie Köln, Stuttgart, Hannover, Bielefeld und Wuppertal zusammen. Das ist schon eine Ansage!

9. Warum überhaupt Sextoys?

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Sextoys die Deutschen so magisch anziehen. Drei von vier Befragten wollen ihr Sexualleben wieder interessanter gestalten. 72 % hingegen haben Sexspielzeug nur zum Spaß. Und die Hälfte der Befragten ist neugierig auf die Erfahrung mit einem Sextoy. Um zum Höhepunkt zu kommen, brauchen nur 15 % Spielzeuge im Schlafzimmer. Die Antwort auf die Frage ist also klar: Die Deutschen wollen neue Dinge ausprobieren und nutzen Sextoys zum Spaß.

10. Fazit zum Thema Sextoys

Der Einsatz von Spielzeugen für erotische Stunden ist gesund und macht glücklich. Sextoys können rundum entspannend wirken und so manchen Stress im Alltag ausgleichen. Aber nicht nur das: Liebeskugeln gelten als sehr gesund für den weiblichen Körper, da sie sich ideal für ein Beckenboden-Training eignen. Darüber hinaus ist der Orgasmus eine wunderbare Sache und setzt Endorphine frei, die nicht nur entspannend auf den menschlichen Körper wirken, sondern auch den Kreislauf richtig in Schwung bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.