Superfood Smoothie

Superfood liegt voll im Trend. Hinter dem magischen Marketingbegriff steckt eigentlich nicht viel mehr als eine Oberkategorie für angeblich gesunde Lebensmittel, die in der alltäglichen Ernährung einen echten Mehrwert bieten sollen.

1. Leckere Superfood Smoothies selber machen

Die Fachwelt streitet sich allerdings, ob gewisse Lebensmittel auch wirklich mit dem Titel „Superfood“ deklariert beworben werden dürfen – hier gelten strenge Vorschriften.

Wir möchten bei unserem Rezepttipp dennoch von Superfood sprechen, weil wir uns sicher sind, dass dieser grüne Super-Smoothie, den ihr mit einem Pürierstab zubereiten müsst, euch in jedem Fall fit macht!

Die Zutaten hierfür sind:

  • 100g Babyspinat
  • 20g Grünkohl
  • 1 Apfel
  • etwas Minze
  • Limettensaft (ca. 30ml)

2. Zubereitung der Smoothies

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Wascht und putzt alle oben genannten Zutaten und bringt diese im Messbecher eures Pürierstabs unter. Sollte euer Stabmixer keinen Messbecher im Set enthalten, behelft euch mit einer Schüssel oder einem breiteren Gefäß.

Den Apfel könnt ihr zuvor auch noch entkernen. Wenn ihr aber einen guten Pürierstab habt, spart euch diesen Schritt einfach.

Nach dem Pürieren streut ihr noch wahlweise einige Haferflocken auf den Superfood-Smoothie und packt dann 2-3 Minzblätter auf das leckere Getränk.

Zahlreiche weitere Smoothies stehen und fallen in jedem Fall mit dem richtigen Pürierstab, denn dieses Utensil ist der einzige Helfer bei der Herstellung von Superfood Smoothies.

3. Smoothies mit Mixer oder Pürierstab zubereiten?

Stabmixer können Sie je nachdem wie es Ihnen beliebt sowohl im Online-Shop als auch in einem lokalen Geschäft erwerben. Beide Varianten haben natürlich eigene Vor- aber auch Nachteile, die man vorher gut evaluieren sollte, bevor man überhastet einen Kauf tätigt.

Teilweise wird der Einkauf offline schon als aus der Mode gekommen eingestuft und tatsächlich kann ganz generell eine Verlagerung hin zu mehr Online-Kaufen festgestellt werden – das ist in Zeiten von Amazon und Co. nichts wirklich Neues.

Der Erwerb bestimmter Artikel im Fachhandel vor Ort hat aber sicherlich auch einige Vorteile, die nicht beiseitegeschoben werden sollten. Beispielsweise fehlt Ihnen beim Einkauf im Internet das persönliche Gespräch, in dem Vor- und Nachteile schnell klar werden können.

Aber auch eine schöne Atmosphäre beim Einkaufen und ein Ansprechpartner vor Ort bei späteren Rückfragen sind als attraktive Vorteile von einem Einkauf in einem lokalen Geschäft zu nennen, denn wenn mit dem Pürierstab mal etwas sein sollte, ist man schnell angeschmiert, falls man keinen Ansprechpartner hat.

Auf der anderen Seite ist es aber natürlich auch nicht ganz grundlos, dass der Onlineverkauf bei Käufern so beliebt ist. Zum Beispiel hat man online via Internet eine deutlich größere Auswahlmöglichkeit zur Verfügung und des Weiteren ist auch eine umfassendere Gegenüberstellung zwischen Preisen für die jeweiligen Artikel sowie den verschiedenen Online-Shops möglich. Diesen Vorteil kann kein Laden der Welt bieten.

Übergangen werden sollte aber auch nicht, dass die Stabmixer Preise in Internetportalen meistens konkurrenzlos preisgünstig sind, sodass sich auch aus monetärer Sicht in der Tat nur der Kauf in einem Internetshop anbietet. Denn günstig ist immer ein sogenanntes Totschlag-Argument.

Anbieter wie Amazon oder eBay können sich kostenintensive Geschäftsmieten schließlich einsparen und sind aus diesem Grund meist die kostengünstigere Möglichkeit. Wir sprechen immer die Empfehlung aus, einen Pürierstab in einem Online-Kaufhaus zu erwerben, da die Vorteile für das Shopping im Internet einfach deutlich wichtiger sind. Letztendlich ist dies aber selbstverständlich individuelle Geschmacksache und Sie sollten für sich klarstellen, welcher Typ Sie eher sind.

4. Hochpreisige und billigere Stabmixer für Smoothies in der Gegenüberstellung

Für den Fall, dass Sie sich einen Stabmixer kaufen wollen, macht es selbstverständlich viel Sinn, die verschiedenen angebotenen Preise miteinander zu vergleichen. In Wirklichkeit winken teilweise relativ große Sparmöglichkeiten, falls Sie auf eine günstige Marke zurückgreifen – und diese muss nicht unbedingt bzw. zwangsläufig die schlechtere Wahl sein.

Andererseits muss aber selbstverständlich gesagt werden, dass teure Stabmixer meist langlebiger und hochwertiger hergestellt sind. Obendrein müssen Sie bei der Kaufentscheidung mit einfließen lassen, dass der billige Preis bei weniger populären Firmen nicht von ungefähr kommt. Denn die Gründe für den günstigen Preis sind leider haarsträubend.

Oft produzieren diese Hersteller in Teilen der Welt, in denen problematische Arbeitsbedingungen und Niedriglöhne schon eher die Regel sind. Das ist einfach nicht schön und sollte unterbunden werden.

Ein solcher Zustand ist zwar bei einem billigeren Pürierstab nicht zwingend die Regel, aber zweifelsohne sollten Sie einen Blick auf die Herstellungsländer der verschiedenen Artikel zu werfen.

Als Schlussfazit kann also der gesagt werden, dass kostengünstigere Produkte zwar auch einige Vorteile mit sich bringen, wenn sie jedoch gerade nicht sparen müssen, kann es ethisch gesehen von Vorteil sein, auch mal einen Markenartikel zu erwerben. Nicht nur, weil dieser eventuell auch qualitativ wesentlich hochwertiger sein könnte, als ein billiger Stabmixer aus dem Discounter oder dem Internet.

Wie Sie sich auch entscheiden, wir hoffen in jedem Fall, Sie finden den richtigen Pürierstab und haben viel Freude mit den gesunden Superfood-Smoothies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.