Calisthenics oder Fitnessstudio?

Calisthenics ist in aller Munde und der neue Stern am Fitnesshimmel. Das Streetworkout kann sich sehen lassen, doch was ist Calisthenics überhaupt, wie unterscheidet sich dieses Krafttraining im Bezug zum Training im Fitnessstudio und welche Vorteile und Nachteile kann es verbuchen? Diesen Fragen und mehr gehen wir in diesem Artikel auf den Grund!

Was ist Calisthenics?

Du hast noch nie von Calisthenics gehört? Dann wird es aber langsam Zeit, denn es wird dein Training revolutionieren. Es ist vor allem als Streetworkout bekannt, da du für das Calisthenics kein Equipment brauchst, sondern du ein Krafttraining mit deinem eigenen Körpergewicht aufbaust. Hierbei nutzt du dein eigenes Körpergewicht als Gewicht, statt Hanteln & Co. und kannst so flexibel trainieren.

Kaum zu glauben, aber Calisthenics gibt es nun schon seit rund 15 Jahren, doch erst jetzt kam der Durchbruch in der Fitnesswelt. Was aber bedeutet „Calisthenics“ genau? Das Wort kommt tatsächlich aus dem alt-griechischen von den Wörtern „Kalos“ und „Sthenos“, was als „schöne Kraft“ übersetzt werden kann.

Dieses Krafttraining steht dem traditionellen Training im Fitnessstudio in nichts nach. Wie viele erfolgreiche Beispiele zeigen, braucht man keine teuren Sportgeräte, um effektiv Muskeln aufzubauen. Aus diesem Grund ist Calisthenics auch so beliebt!

Mehr zu Calisthenics gibt es hier auf StrongMonkey

Wo liegt der Unterschied zwischen Calisthenics und Fitnessstudio?

Der Hauptunterschied zwischen Calisthenics und dem Fitnessstudio ist, dass du für das Training mit Calisthenics gar kein Fitnessstudio brauchst. Du kannst es wann und wo du möchtest durchziehen, sei es mit deinen Freunden im Park, alleine zuhause oder wo du gerade Zeit und Lust hast. Demnach bist du sehr flexibel und kannst das Training optimal in deinen Alltag einbauen. Zudem brauchst du kein Equipment, wie Hanteln, Matten, Seile oder Sonstiges. Du trainierst lediglich mit deinem Körper und deinem Gewicht, sodass du nicht auf Trainingsgeräte angewiesen bist.

Das sind die Vorteile von Calisthenics gegenüber dem Fitnessstudio

Es gibt eine Vielzahl an Vorteilen des Calisthenics gegenüber dem Fitnessstudio. Zum einen sparst du dir das Geld für den Mitgliedsbeitrag des Fitnessstudios, denn jetzt mal ehrlich, oftmals melden wir uns super motiviert an und im Laufe der Zeit werden unsere Gänge ins Studio immer seltener. Folge ist, dass wir in einem Vertrag stecken, in dem wir nicht sein wollen und monatlich das Geld regelrecht aus dem Fenster schmeißen.

Bei Calisthenics trainierst du mit deinem eigenen Körpergewicht, sodass du kein Equipment brauchst und demnach flexibel trainieren kannst. Du musst den Weg ins Fitnessstudio nicht auf dich nehmen, sondern kannst vor Ort trainieren. Zudem fällt das nervige warten auf bestimmte Geräte weg. Es ist so leicht in deinen Alltag zu integrieren, dass du trainieren kannst, wann und wo es für dich am besten passt. Vor allem im Sommer und Frühling ist es doch viel schöner draußen und vielleicht sogar gemeinsam mit deinen Freunden zu trainieren, als in einem überfüllten Fitnessstudio zu hocken.

Es ist nicht nur ein sehr effektives Training, sondern ein Sport, der sich deinen Alltag anpasst und nicht andersrum. Wenn du dich bei einem Fitnessstudio angemeldet hast, dann musst du oftmals planen, wann du gehen kannst, doch mit Calisthenics ist das nicht notwendig. Auch auf Reisen musst du auf das Training nicht verzichten!

Die Vorteile im Überblick:

  • Kein Mitgliedsbeitrag
  • Flexibel trainieren
  • Kein Equipment nötig
  • Draußen an der frischen Luft machbar
  • Effektiv!
  • Leicht umzusetzen
  • Training mit eigenem Körpergewicht
  • Gut umsetzbar auf Reisen

Das sind die Nachteile von Calisthenics gegenüber dem Fitnessstudio

Der einzige Nachteil, der sich von Calisthenics gegenüber dem Fitnessstudio finden lässt, ist wenn es um das Training im Winter geht. Hierbei können die Temperaturen in Deutschland gerne mal in die Minusgrade sinken, es kann zu Schnee und Eis kommen und schon hat sich das Training in der Natur erledigt. Doch selbst hier lässt sich eine Lösung finden, denn du musst Calisthenics nicht notwendigerweise draußen durchziehen, sondern kannst genauso gut daheim oder in einer Sporthalle trainieren. 

Die Nachteile im Überblick:

  • Training im Winter

Ist Calisthenics das Richtige für dich? Finde es heraus!

Es hat schon seinen Grund warum mehr und mehr Fitness Begeisterte auf das Calisthenics Training setzen. Es ist einer der einfachsten Wege den Sport und die Bewegung in den Alltag zu integrieren, ohne den großen Schritt gehen zu müssen, sich bei einem Fitnessstudio oder Kurs anzumelden. Du kannst dir das Geld gerne sparen und dein eigenes Training zuhause oder im Freien durchziehen. Die vielen erfolgreichen Beispiele des Calisthenics Sports zeigen wie effektiv dieses Krafttraining ist und wie du deinen Muskelaufbau optimal unterstützen kannst.

Es gibt keinen Grund es nicht wenigstens mal zu versuchen und du wirst überrascht sein, wie effektiv und leicht es umsetzbar ist. Schon ein kurzes Workout am Tag wird sich auf Dauer in einer verbesserten Optik und Gesundheit zeigen. Gib auch du dem Calisthenics eine Chance und starte noch heute dein persönliches Streetworkout!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.