Die beliebtesten Flitterwochen-Ziele

Für viele Hochzeitspaare sollen die Flitterwochen der schönste Urlaub des Lebens werden. Und genau dieser Anspruch macht es den frisch vermählten so schwer zu entscheiden, wohin es nun in den Honeymoon gehen soll. Die Klassiker sind natürlich die Traumstrände der Malediven, Seychellen oder die Insel Mauritius.

Speziell für Sie haben wir zusammengestellt was bei der Wahl des Urlaubslandes wichtig ist und auf was man sonst noch achten sollte. Eine vollständige Liste aller Honeymoon-Ziele inklusive Tipps und Tricks zur Reise finden Sie im Blog von HochzeitDIY.

1. Eine gemeinsame Entscheidung

Zunächst steht die Überlegung an, ob die Flitterwochen nun ganz entspannt und umgeben von Luxus am Strand verbracht werden oder ob das Hochzeitspaar lieber gemeinsame Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten, Action, Adventure oder Sport vorzieht. Denn bevor es überhaupt ums Reiseland gehen kann, müssen sich alle klar darüber sein wie der Partner sich diese Urlaubsreise vorstellt.

Während der eine gern zwei Wochen Cocktails am Strand trinken würde und sich jeden Abend massieren lassen will, kann es gut sein, dass der Partner lieber mit dem Backpack durch Asien reisen möchte, weil er das schon immer mal vorgehabt hat.

Tipp: Überlegen Sie sich selbst ganz genau was für sie ein Must-have oder eine schöne Ergänzung ist. Je früher Sie mit Ihrem Partner darüber sprechen, desto weniger Konfliktpotenzial baut sich in der Reiseplanung auf – vor allem da man in derselben Zeit ja meist noch die größte Feier des Lebens plant. Planen Sie also voraus und kommunizieren Sie transparent.

2. Das Budget für die Flitterwochen

Wenn man sich umhört, sei es bei Freunden oder auch in den vielen Hochzeits-Gruppen auf Facebook stößt man immer wieder auf die Diskussion des Urlaubsbudgets für die Flitterwochen.

Während die einen Paare das letzte Ersparte zusammenkratzen um dann für mehr als 10.000,- € den schönsten Urlaub des Lebens genießen, sparen die anderen sich das Geld und erfüllen sich lieber den lang gehegten Wunsch einer Backpacker-Reise durch Thailand.

Wie auch immer Ihr Geldbeutel durch die Reise belastet werden soll: Planen Sie Ihr Budget realistisch bevor sie sich von den Pauschalangeboten mit Luxus und Sonne verführen lassen.

Wenn Sie sich schwertun ein Gefühl dafür zu bekommen, was denn so eine Hochzeitsreise kosten darf. Hier einmal ein paar Beispiele und Planungen von anderen Brautpaaren die wir bei unseren Recherchen aufgeschnappt haben:

  • Neuseeland 10 Tage mit dem Camper und im Anschluss über Silvester + 5 Tage nach Australien für bisher 3.000,- €
  • Drei Wochen Thailand-Rundreise alles drin mit Flügen, Transfers und Hotel mit Frühstück für insgesamt 4.000,- € für zwei Personen
  • 000,- € für zwei Personen inkl. Trauung am Strand auf den Malediven
  • 12 Nächte Mauritius mit zwei Personen im April für 4.500,- €
  • 6 Tage Safari in Tansania und 10 Tage Sansibar im Januar für insgesamt 5.000,- € pro Person
  • 500,- € für 16 Nächte in einer Wasservilla mit Pool auf Maile Kuramathi zudem mit all-inclusive plus und An-/Abreise mit dem Wasserflugzeug

Sie sehen also, wie viel Geld für eine Hochzeitsreise ausgegeben wird, hängt einzig und allein an Ihrem Budget und Ihren Vorlieben und dem Reiseziel.

3. Das Reiseziel

Ob Luxus am Strand der Malediven, eine Städtereise nach Rom, Aktivitäten in der australischen Natur, Surfen, Segeln, Schnorcheln in Thailand oder doch lieber Bergwandern über grüne Wiesen in Österreich. Die Gedanken über Ihre Lieblingsaktivitäten bereiten das Fundament für Ihr Reiseziel.

Wir haben für Sie die beliebtesten Reiseziele zusammengestellt und einige Beispiele recherchiert wie Brautpaare dort ihren Urlaub verbringen. Lassen Sie sich inspirieren!

3.1 Seychellen, Malediven, Mauritius und die Bahamas

Allein die Namen dieser Inseln und Atolle lassen unseren Kopf bereits träumen. Von weißem Strand, grünen Palmen und türkisblauem Meer. Barfuß am Strand entlang schlendern.

Einen Cocktail in der Linken und den Partner in der rechten Hand. Sonnenuntergangs -dinner am Strand, Bungalows auf dem Wasser, Schnorcheln und Tauchen und einfach nur die Seele baumeln lassen. All das geht vermutlich auch Ihnen durch den Kopf, wenn Sie an diese Inseln denken.

3.2 Thailand

Viele Honeymoon-Paare die statt Luxus lieber die unverblümte Realität einer fremden Kultur erleben wollen und dabei evtl. auch noch etwas Geld sparen möchten finden sich schnell in den Überlegungen einer Backpacking Reise wieder.

Nie wieder wird der Arbeitgeber so bereitwillig 3 oder mehr Wochen Urlaub genehmigen als unter dem „Deckmantel“ der Hochzeitsreise. Nutzen Sie diese Gelegenheit und erfüllen Sie sich ihren Traum vom Backpacking in Asien.

3.3 Mexiko, Las Vegas, San Francisco und LA

Durch die geografische Nähe der USA und Mexiko bereisen viele Paare den nordamerikanischen Kontinent in einer kombinierten Tour. Wer sich schon immer mal die US-Metropolen anschauen wollte, aber dort keinen 2-Wöchigen Urlaub verbringen mag, für den kann es sich anbieten im Anschluss einen Luxus-Entspannungs-Urlaub in Mexiko, Kuba oder der dominikanischen Republik anzuhängen.

Aber unabhängig davon eignet sich die USA durch ihre Größe und die vielen landschaftlichen Highlights auch ganz ohne weiteren Stopp als perfektes Reiseziel für den Honeymoon.

3.4 Südafrika und Madagaskar

Viele Brautpaare entscheiden sich für eine Kombination aus Safari-Urlaub in Südafrika oder Namibia und einem anschließenden Relax-Urlaub mit Luxus und Strand.

Die Möglichkeit der Kombination solcher Reisen bietet sich vor allem an, wenn das Hochzeitspaar nicht 100 % einig ist wie der Honeymoon verbracht werden soll. So kann man dem einen sein Abenteuer erfüllen und dem anderen Partner auch den erträumten Luxusurlaub.

4. Die beste Reisezeit

Ob Sie direkt nach der Hochzeitsnacht in den Urlaub starten wollen oder die Reise lieber einige Zeit nach dem großen Fest antreten liegt ganz bei Ihnen. Je nach Reiseziel sollten Sie sich orientieren, wann sie dort Urlaub machen möchten.

Manche Regionen haben starke Regenzeiten oder zu heiße Sommer in denen ein entspannter Urlaub kaum möglich ist. Informieren Sie sich vorab über die beste Reisezeit in ihrem Lieblingsland.

Im Januar, Februar und März bieten sich eine Reise in die Karibik oder auf die Malediven mit viel Sonne, Strand und Meer an. Nach Afrika auf Safari oder nach Asien mit vielen Optionen.

April, Mai und Juni sind die Toskana, Griechenland, Zypern und Mallorca sowie die restlichen Balearen-Inseln ideale Reiseziele. Dort blüht und gedeiht die Natur und lässt wunderschöne Urlaubstage erwarten. Die Geheimtipps im April sind wohl Tansania oder Vietnam.

Der Juli, August und September sind die klassischen Urlaubsmonate in Europa und es lässt sich fast überall aushalten. Für Mauritius-Fans wir es im September spannend, da die beste Reisezeit für diese Insel im Indischen Ozean nun gerade beginnt.

Wen es im kalten Oktober, November und Dezember raus aus den heimatlichen Gefilden zieht, der kann auf Puerto Rico, Hawaii, Mexiko oder Florida schöne Tage verbringen. Auch Barbados, St. Lucia oder auf Jamaika lässt es sich nun aushalten. Im Dezember ist die Regenzeit in Thailand und Vietnam zu Ende.

Tipp: Planen sie rechtzeitig ihren Urlaub und lassen Sie sich schriftlich von Ihrem Arbeitgeber bestätigen, dass sie auch gehen dürfen. Nichts Ärgerlicheres als ein kurzfristig abgesagter Urlaub der Ihnen Ihre Traumreise verpfuscht…

5. Die Packliste für die Flitterwochen

  • Einige Dinge die man besonders in den Flitterwochen nicht vergessen sollte:
  • Hochzeitskleid und Anzug für euer After-Wedding-Shooting am Strand
  • Sexy Unterwäsche oder ein Negligee um deinen Ehemann zu überraschen
  • Ein kleines persönliches Überraschungsgeschenk für deine Liebste
  • Sakko und Hemd falls ihr mal schick Essen gehen wollt

Viel Spaß bei der Hochzeit und natürlich gute Erholung in Ihren Flitterwochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.