Airbrush für Anfänger

Viele halten Airbrush für eine moderne Art des Malens des 20. Jahrhunderts. Die Geschichte dieser Kunstrichtung geht jedoch weit zurück. Bereits in der Steinzeit sollen die Menschen durch das Versprühen von gefärbten Flüssigkeiten Wandmalereien gestaltet haben.

1. Was ist Airbrush?

Das Grundprinzip des Airbrush besteht darin, dass Druckluft in eine Sprühpistole geführt wird. Der Luftstrom reißt flüssige Farbtropfen mit sich und zerstäubt diese. Mit dem, aus der Düse austretenden, feinen Farbnebel kann dann gemalt werden. Das Prinzip gab der Kunstrichtung seinen englischen Namen: Airbrush bedeutet wörtlich übersetzt Luftpinsel.

2. Was braucht man für das Airbrushen?

Zum Equipment eines Airbrush Künstlers gehören:

–              Airbrush Pistole

–              Kompressor

–              Farben

–              Reinigungsset

2.1 Die Airbrush Pistole

Das Hauptwerkzeug ist wie bereits erwähnt die Airbrush Pistole. Diese sind in unterschiedlichsten Preiskategorien zu finden. Erste Einsteigermodelle finden Sie schon ab 20€ im Onlinehandel. Nach oben sind preislich kaum Grenzen gesetzt. Beschäftigen Sie sich mit dem Kauf einer Airbrush Pistole werden Sie mit einigen Begrifflichkeiten konfrontiert, die wir ihnen im Folgenden kurz erläutern wollen:

Single- Action und Double Action Pistole:

Alle Airbrush Pistolen besitzen einen Hebel, der mit einem Finger bedienbar ist und der den Farbnebel in Gang setzt.

Dieser Hebel kann dazu dienen alleinig die Luftmenge zu regulieren (1 Funktion = Single Action). Die Farbmenge wird in dieser Variante über ein Drehrädchen fix eingestellt.

Kann der Künstler mit diesem einen Hebel nicht nur die Luftmenge (durch Druck), sondern zusätzlich auch die Farbmenge (durch Ziehen) regulieren, spricht man von einer Double- Action Pistole (2 Funktionen).

2.2 Farbbechersysteme

Der Farbbehälter kann oben auf der Pistole sitzen, die Farbe fließt durch die Schwerkraft in den Luftstrom (Fließbechersystem). Der Farbbecher kann aber auch unter der Pistole sitzen. Bei diesem System erzeugt der Luftstrom einen Sog und  die Farbe wird aus dem Becher gesaugt (Saugbechersystem).

Unterschiedliche Airbrush Pistolen und ihre Einsatzmöglichkeiten:

Die Single Action Pistole mit Saugbechersystem kommt für einfache Arbeiten zum Einsatz bei denen große Farbemengen benötigt werden. Beispielsweise für Grundierungen, Lackierarbeiten, Malerarbeiten.

Die Double Action Pistole mit Fließbechersystem ist für feinere Arbeiten mit häufigem Farbwechsel geeignet. Im künstlerischen Bereich ist sie die am häufigsten eingesetzte Airbrush Pistole.

2.3 Der Airbrush Kompressor

Die Druckluft, die zum Betreiben einer Airbrush Pistole notwendig ist, kann durch eine Druckgasflasche oder einen Kompressor erfolgen. Möchten Sie dem Airbrush Hobby treu bleiben, lohnt sich die Anschaffung eines Kompressors, da die Gasflaschen relativ teuer sind. Spezielle Airbrush Kompressoren erhalten Sie bereits für um die 50€.

Einige Dinge sind bei der Anschaffung eines für die Airbrush geeigneten Kompressors zu beachten:

Der für die Arbeit mit einer Airbrush Pistole benötigte Druck ist abhängig von der Pistole, der benutzten Farben, der Verdünnung der Farbe und dem zu erzielenden Ergebnis. Daher ist es notwendig am Kompressor unterschiedliche Drücke fein justieren zu können. Ein Airbrush Kompressor besitzt also in jedem Fall einen leicht einzustellenden Druckregler und ein Manometer (Druckanzeige).

Desweiteren empfiehlt es sich, beim Kauf eines Kompressors darauf zu achten, dass ein Wasserabscheider integriert ist. Dieser verhindert, dass Wasser, welches durch Kompression aus der Luft entweicht, in den Luftstrom gerät und schlussendlich auf dem Kunstwerk Flecken und Spritzer hinterlässt.

Ein Lufttank wird zu Beginn der Arbeit gefüllt, danach kann die Druckluft geräuschfrei entnommen werden. Außerdem unterstützt der Lufttank einen gleichbleibenden Arbeitsdruck.

2.4 Die Farben

Natürlich benötigen Sie auch  Farben. In einer Airbrush Pistole können fast alle Farben verwendet werden. Die Farbe sollte auf die Oberfläche des zu bearbeitenden Objekts abgestimmt sein. Allround- Farben für den Einsatz auf Kunststoff, Papier und Metallen sind Acrylfarben auf Wasserbasis. Viele Farbenhersteller bieten auch spezielle Farben für Haut, Textilien und Lebensmittel an.

2.5 Das Reinigungsset

Zu guter Letzt ist der Kauf eines Reinigungssets unabdingbar. Die Airbrush Pistole  sollte bei jedem Farbwechsel gespült und nach jedem Arbeitstag gründlich gereinigt werden. Dazu benötigen Sie zumindest einen Airbrush Cleaner und ein Bürstchen.

3. Was kann man mit Airbrush alles machen?

Die erste richtige Airbrush Pistole wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Francis Edgar Stanley entwickelt. Ihren Einsatz fanden diese Pistolen hauptsächlich in der Autoindustrie für Lackierarbeiten.

Da Airbrush einige Vorteile bietet, die andere Maltechniken nicht leisten, findet Airbrush inzwischen in vielen künstlerischen Bereichen ihren Einsatz.

Der beim Airbrush entstehende feine Farbfilm ohne sichtbare Pinselstriche, sowie die Möglichkeit extrem feine Farbübergänge und Schattierungen zu gestalten ermöglichen dem Künstler die Umsetzung sehr realitätsnaher Gemälde.

Zudem kann die Airbrush Technik auf fast allen Oberflächen verwendet werden. Metalle, Kunststoffe, Papier und Textilien sind beliebte Untergründe, aber auch auf Lebensmitteln oder Haut kann die Airbrush Technik unter Benutzung der dafür nötigen Farben angewendet werden.

Airbrush Kunstwerke sind in folgenden Bereichen zu finden:

–              Automobilindustrie

–              Malerei

–              Modellbau

–              Textilindustrie

–              Kosmetik: Make-up, Filmmasken, Spray-Tanning (Bräunungsdusche)

–              Bodypainting

–              Lebensmittelindustrie: Verzierung von Torten, Desserts und Gebäck

4. Was ist beim Kauf einer Airbrush Ausrüstung zu beachten?

Um wirklich Freude an dem Hobby Airbrush zu entwickeln, ist es wenig ratsam beim Kauf der ersten Airbrush Ausrüstung nur auf den Preis zu achten. Nachfolgende  Punkte sollten Sie unbedingt in ihre Überlegungen einbeziehen:

–              Wie ist das Gewicht der Pistole?

Unter Umständen werden Sie sehr lange mit der Pistole arbeiten. Achten Sie darauf, dass die Pistole nicht zu schwer ist.

–              Liegt die Pistole gut in der Hand?

Feine Arbeiten erfordern eine ruhige Hand. Krämpfe in den Fingern sind nicht nur schmerzhaft, sondern auch für das Ergebnis wenig vorteilhaft. Sie sollten sich mit dem Airbrush richtig wohl fühlen.

–              Möchten Sie feine Arbeiten erledigen oder eher große Flächen bearbeiten?

Hier treffen Sie die Wahl über das Bechersystem und das Regulationsprinzip Double- oder  Single –Action.

–              Ist die Airbrush Pistole einfach auseinander zubauen?

Die Airbrush Pistole sollte nach jedem Arbeitstag gründlich gereinigt werden dazu muss sie komplett zerlegt werden. Es ist also durchaus sinnvoll, dass dieses zerlegen möglichste einfach möglich ist.

–              Sind Ersatzteile und Zubehör erhältlich?

Gerade Dichtungen oder auch Nadeln sind sehr empfindsam und halten deshalb nicht ewig. Diese sollten im Handel als Ersatzteil erhältlich sein.

–              Wo werden Sie ihre Werkstatt einrichten? 

Generell empfehlen wir einen möglichst leisen und vibrationsarmen Kompressor zu kaufen. Von besonderer Bedeutung ist dieses Kriterium sicherlich, wenn Sie in enger Nachbarschaft ihre Werkstatt einrichten. 

–              Wollen oder müssen Sie ihren Kompressor transportieren?

Dafür sollte er handlich, leicht und eventuell sogar mit einem Tragegriff ausgestattet sein.

Unser Tipp:

Airbrush Pistole und Kompressor sind zusammen auch als Airbrush Set erhältlich. Beim Kauf eines Sets können Sie sicher sein, dass Pistole, Anschlussschläuche und Kompressor wirklich zusammen passen und optimal zusammen arbeiten. Häufig sparen Sie im Set auch noch eine erhebliche Summe Geld gegenüber dem Einzelkauf.

5. Welche Farben sind für das Airbrushen geeignet?

Echte Allround- Farben sind Acrylfarben auf Wasserbasis. Diese sind als bereits fertig gemischte Version erhältlich oder auch als Konzentrat zum selber verdünnen. Diese Farben sind auf vielen Flächen anwendbar und bereiten in der Verarbeitung kaum Probleme.

Möchten Sie spezielle Oberflächen besprühen wie Textilien, Haut oder Lebensmittel sind selbstverständlich auch spezielle Farben notwendig.

6. Wie schütze ich meine Gesundheit beim Airbrushen?

Prinzipiell ist es zu empfehlen die Werkstatt gut zu lüften.

Arbeiten Sie mit Wasserbasierenden Farben ist das Tragen von Einmalhandschuhen und Atemschutzmaske ratsam. So verhindern Sie eine Reizung von Haut und Atemwegen.

Anders ist die Situation bei der Verarbeitung von Lösungsmittelhaltigen Farben. Hier ist es unbedingt notwendig einen Mundschutz zu tragen und die Werkstatt sehr gut zu lüften.

7. Was sind die ersten Schritte für die ersten gelungenen Airbrush Werke?

Bevor die ersten echten Kunstwerke begonnen werden, sollten Sie sich mit den Grundtechniken befassen und diese sicher beherrschen. Hierzu zählen Kreise, Punkte und Linien. Darüber hinaus sollten Sie sich damit vertrau gemacht haben wie sich das Sprühbild verändert, wenn Sie die Hand langsam oder schnell bewegen und den Abstand zum bearbeitenden Objekt verändern.

Wählen Sie sich für das erste Kunstwerk ein einfaches Motiv aus und skizzieren Sie dieses. So müssen Sie sich nur noch auf das Airbrushen und nicht mehr auf das Bild selbst konzentrieren.

Teile des Bildes, die keine Farbe abbekommen sollen, müssen vor dem Sprühvorgang abgeklebt werden. 

Zuerst werden helle, große Flächen gesprüht, danach die kleinen, dunklen Schattierungen und Akzente.

Ärgern Sie sich nicht, wenn ihr erstes Werk kein Ausstellungsstück wird. Die Airbrush Technik erfordert ein wenig Übung und Geduld. Bald werden ihnen jedoch  die schönsten, realitätsnahen Gemälde gelingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.